Cubaney 8 Jahre Solera Reserve

Cubaney 8 Jahre Solera Reserve

1046
0
TEILEN

Autor: DunklesKaramell
Forum-Link: anschauen

Servus Mitsüchtige!

Heute habe ich mal die Probe aufs Exmpel gemacht, und mir den gaaaanz jungen Cubaney schmecken lassen. Ich war etwas schockiert, weil ich, nachdem ich eine Flasche des Centenario geleert hatte, den ich übrigens sehr schätze, einen Schluck Tesoro 25yo Solera gnommen habe. Unschön verholzt in meinen Augen, mit zu viel Schärfe, bääh!

Somit dachte ich, ich probier mal lieber etwas jüngeres aus dieser Reihe, die ja eigentlich in der Rumliteratur nicht schlecht dasteht. Schwarz besingt übrigens, wen´s wundert, dass ich hier derart die Nase rümpfe, eine XO Jahrgangsabfüllung von 1984, auf meiner stand nicht XO, da gibt´s wohl feine Unterschiede, vielleicht kann da DRF was zu sagen.
Ist also einer der Oliver&Oliver-Rums der Dominikanischen Republik, der schönen und rumträchtigen Heimat des DRF, wo der wahrscheinlich gerade mit einem Rum ohne Eis an seinem Pool liegt, und das Leben genießt ( bzw. über den Verbleib des vielen Rums in seinem Keller sinniert ), einem Unternehmen, das für so tolle Namen wie Quorhum, Cubaney und Opthimus steht, wir beginnen:

Nase: Hoppla, nicht übel für so´n junges Gemüse, Vanille, etwas feines Karamell, Milchschokolade, etwas Sprit, aber jetzt nicht überragend viel , wenig Holz, wenn er etwas am Glasrand trocknet gar noch karamellisierte Banane, Butterkekse, krasse Nase, da kann so was wie Mulata 7yo nur ganz schwer Staub schlucken, echt ne Granate für sein Alter 5/10 Punkten

Geschmack:recht weich auf der Zunge, sticht fast nicht Kandiszucker, leichte Eiche, helle Milchschokolade, echt nicht übel, sehr leicht, aber wirklich schon ein erstaunlich ausbalancierter Rum, kann auf der Zunge durchaus mit dem 15er mithalten 6/10

Abgang: fein, brennt ganz leicht hinterher, nicht übel, ich würde sagen, er verfliegt relativ schnell, eher kurz, aber dennoch nicht übel 5/10 Punkten

Aftertaste: leichte Banane, etwas Karamell, schlüssig, 4/10 Punkten

Trocknendes Glas:feines Karamell, Vanille, Marzipan, etwas nussig-schokoladiges, wirklich schön, 8/10 Punkten

Fazit: Beileibe kein übler Rum, für dieses vernichtend geringe Alter, wahnsinnig komplex für einen derartigen Jungspundt, wird sich sicherlich bei Blindverkostungen nicht schlecht schlagen, und man wird sich gerne vertun mit einer Altersschätzung, mit 30/50 Punkten ein krasser PLV-Abräumer.

Wertung in Fässern: fass4

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT


acht × = 40