Rezept – Rumkugeln selbstgemacht

Rezept – Rumkugeln selbstgemacht

1865
0
TEILEN

Hallo liebe Rum-Freunde,

ich bin die neue Schiffsköchin und gerade ganz frisch an Bord gegangen. Ich werde Euch ab heute regelmäßig mit leckeren Back- und Kochrezepten versorgen. Selbstverständlich werden alle meine Rezepte unsere Lieblingszutat Rum beinhalten 😉 Langsam aber sicher rückt Weihnachten immer näher und auch ich stecke schon voll in den Vorbereitungen für das große Fest. Dieses Jahr habe ich mir überlegt kleine, natürlich selbst gemachte, Leckereien aus der Küche zu verschenken. Falls auch ihr noch auf der Suche nach kleinen Geschenkideen seid, könnt ihr euch gerne von meinen Kreationen inspirieren lassen.

Heute werde ich mich der Herstellung von leckeren Rumkugeln widmen. Denn wer liebt diese kleinen Pralinen nicht? Da ich euch gerne an meinen Vorbereitungen teilhaben lassen möchte habe ich eine Fotostrecke über die Vorbereitungen vom Anrühren des Teiges, bis zu den fertigen Rumkugeln zusammengestellt. Hier findet ihr die Zutatenliste und eine kurze Beschreibung zur Zubereitung :)

Zutaten

  • 100g Butter
  • 100g Puderzucker
  • 200g Schokolade Vollmilch
  • 100g Schokolade, Zartherb
  • 4 EL Eures Lieblingsrums
  • Eine Schale Schokostreusel

Zubereitung

Als erstes rührt ihr die Butter sehr schaumig, um anschließend den Puderzucker durch ein Sieb dazu zu gegeben. Nun wird die Schokolade in einen kleinen Topf gelegt, welcher in einem heissen Wasserbad steht. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, könnte ihr diese und euren Lieblingsrum langsam in die vorher angerührte Masse gießen. Damit sich der Teig gut zu Kugeln formen lässt wird dieser für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Nun habt ihr erstmal Pause und Zeit für ein genüssliches Glas Rum 😉 Nach dem Ruhen des Teiges werden die Hände unter kaltes Wasser gehalten, so fängt der Teig nicht zu schnell an zu schmilzen. Mit Hilfe eines kleinen Löffels und euren Händen könnt ihr nun kleine Kugeln formen. Zum Schluss wälzt ihr die noch „nackten“ Kugeln durch die Schokostreusel. Nun sind die kleinen Leckerbissen auch schon fast fertig. Bevor ihr diese verpacken oder selber verputzen könnt, müssen diese wieder für eine Stunde in den Kühlschrank. Je nach Bedarf kann hier das Glas Rum auch gerne wieder aufgefüllt werden um die Wartezeit erträglicher zu machen.

Viel Spaß beim Verschenken!

[nggallery id=1]

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT


fünf × = 10